• Eröffnung des Spreewald-Thermenhotels, Burg/Spreewald

  • 4 Dezember 2012 by 0 Comments

Natur – Wellness – Design

So lautet das Motto des im Dezember 2012 eröffneten Spreewald-Thermenhotels in Burg/Spreewald. Das Hotel wurde als Ergänzung zur Spreewald-Therme errichtet. Beide entstanden unter der Leitung des Stuttgarter Architektenbüros 4a in Zusammenarbeit mit der Kannewischer AG.

In ihrem Auftrag erstellte ich Fotos, die im Großformat in den Zimmern und Fluren des neuen Hotels angebracht werden sollten.

 

Spreewald-Kahn

Spreewald-Kahn

 

Uferbefestigung am Fließ

Uferbefestigung am Fließ

 

Als ich im Mai 2012 zum Fotografieren im Spreewald weilte, befand sich das Hotel noch im Bau. Die Therme selbst war allerdings schon seit einigen Jahren fertig gestellt. Das freute mich und meinen Mann ungemein: Da wir morgens schon um 4.30 Uhr auf den Beinen waren und drei Tage lang von früh bis spät radelten, liefen oder paddelten, war nach getaner Arbeit ein Bad im 38°C warmem Solewasser und das Schwitzen in einer der Saunen genau das Richtige, was der müde Fotografinnenkörper bzw. der des Assistenten brauchte. Danach konnten wir im Restaurant der Therme köstlich speisen, z.B. gegrillten Lachs mit Spargel und Erdbeer-Chutney.

Im Rahmen der Eröffnung des Hotels am 4. Dezember 2012 hatte ich endlich die Gelegenheit, auch das Thermenhotel ausgiebig zu testen und zu genießen: Das Hotel und seine Zimmer sind hell, freundlich, klar und gleichzeitig sehr wohnlich. Aus den großen Fenstern schaut man direkt ins Grüne.

 

_MG_0193

Blick in eines der Zimmer

Zimmer und Bad

Zimmer und Bad

 

Flur mit Sitzkissen

Flur mit Sitzkissen

 

Für den Gast liegen Bademantel, Badetücher und Badeschlappen bereit, er braucht sie also nicht von zuhause mitzubringen und kann so sein Gepäck reduzieren. Ausgerüstet mit diesen Artikeln begibt man sich über den praktischen Bademantelgang direkt in die Therme. Hier kann man in verschiedenen schönen Saunen, Becken mit warmem Solewasser (das aus ca. 1.300 m Tiefel kommt), Dampfbädern oder Sprudelwannen herrlich entspannen. Danach genießt man im Restaurant des Hotels bzw. der Therme Köstlichkeiten, die Küchenchef Torsten Kleinschmidt und sein Team servieren – von ihm ließen sich schon Helmut Kohl und Angela Merkel bewirten. Herr Kleinschmidt verwendet vorrangig frische Produkte aus der Region.

 

Über den Bademantelgang gelangt man direkt in die Therme

Über den Bademantelgang gelangt man direkt in die Therme

 

Zur Eröffnung des Hotels waren Matthias Platzeck, Ministerpräsident des Landes Brandenburg, und andere Persönlichkeiten geladen – ihre Reden hielten sie zum Glück relativ kurz. Die sehr schöne musikalische Untermalung kam von Querflöte (Franziska Kannewischer-Fisch) und Harfe (Magdalena Zimmerer). Im Anschluss konnten sich die geladenen Gäste einige der Zimmer anschauen. Nach dem offiziellen Teil konnte man es sich in der Weinlounge oder der Kamin-Bar gemütlich machen, ein frisch gezapftes Pils oder einen guten Wein genießen und die Köstlichkeiten probieren, die Küchenchef Kleinschmidt und sein Team in der Küche gezaubert hatten. Meine leckeren Favoriten waren die Ochsenbäckchen auf Staudensellerie-Kartoffelpüree oder die Senfgurkensuppe mit Rote-Bete-Sahnehäubchen. Mmmmmh!

 

Ein Prosit auf die Eröffnung

Ein Prosit auf die Eröffnung

 

Am nächsten Morgen gab es ein reichhaltiges Frühstück mit hausgemachten Marmeladen, Käse und Wurst aus dem Spreewald im sonnendurchfluteten Frühstücksraum mit Blick in den Spreewald, auf die uralte, knorrige Novi-Eiche und die Rehe, die sich auf dem Gelände von Therme und Hotel tummeln.

Schließlich bat mich Radio Cottbus 94,5 zu einem Interview. Natürlich war ich ziemlich nervös – mein erstes Radiointerview! Aber es gelang mir, die Fragen ohne Ausfälle zu beantworten.

 

Die Fotografin freut sich!

Die Fotografin freut sich!

 

Die unverwechselbare Natur des UNESCO-Biosphärenreservats Spreewald lädt den Gast ein, die Gegend zu Fuß, per Rad oder mit dem Kanu oder Kahn zu erkunden. Mein Fazit: Hotel und Therme sind absolut zu empfehlen, und der Spreewald ist eine Reise wert! Unser nächster Aufenthalt dort ist schon in Planung…

Alle ausgewählten und im Hotel verwendeten Fotos finden Sie im Portfolio. Mittlerweile werden sie auch auf Leinwand, Acryl usw. sowie als Postkarten im Shop des Hotels verkauft.